mld überträgt Preisverleihung der weltweit wichtigsten Veranstaltungsreihe für Erneuerbare Energien

Veranstaltung konnte dank Studio34 im virtuellen Raum durchgeführt werden

Jahr für Jahr werden auf der Messe The smarter E Europe Unternehmen und Projekteigentümer der Energiebranche mit den wichtigsten Innovationspreisen für zukunftsweisende Lösungen ausgezeichnet. In diesem Jahr konnte die Messe Corona-bedingt nicht stattfinden. Stattdessen wurden die Preise im digitalen Rahmen verliehen. Die music & light design GmbH aus Leonberg hat die Veranstaltung in ihrem Studio34 durchgeführt und übertragen.

Für mld ein weiterer Schritt in die digitale Zukunft

Für mld aus Leonberg war das Event ein weiterer Schritt in die digitale Zukunft. Neben Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR) ist die Live-Kommunikation im Netz ein Schwerpunkt für den Veranstaltungsprofi. Die Studioumgebung wurde entsprechend gestaltet; eine umfangreiche Vorbereitung und viele Tests garantierten einen reibungslosen Ablauf. In den vier Kategorien wurden jeweils die Plätze 1-3 prämiert; insgesamt wurden somit 12 Preise an Bewerber aus 19 Nationen verliehen. Während der Preisverleihung wurden die Nominierten per Video für ein Kurzinterview zugeschalten und dabei Produktbilder im Hintergrund eingeblendet.

Preise für Erneuerbare Energien wurden in vier Kategorien verliehen

Die einstündige Preisverleihung fand am 30. Juni 2020 statt und wurde durch mld via YouTube live ins Netz gestreamt. Im Leonberger Studio34 führte Moderater Kilian Reichert die Online-Gäste und Nominierten durch die Veranstaltung. Den ees AWARD erhielten Unternehmen für besonders innovative Batterien und Energiespeicher. Der Intersolar AWARD wurde für zukunftsweisende Solartechnologien vergeben. Zwei Kategorien gab es bei The smarter E AWARD 2020: In der Kategorie Outstanding Project ging es um Projekte aus den Bereichen Solar, Speicher, E-Mobilität und Energiemanagement; bei Smart Renewable Energy standen Lösungen zur Sektorkopplung sowie die intelligente Betriebsführung von Solaranlagen im Mittelpunkt.


mld ermöglichte Live-Interaktionen via YouTube und parallele Verleihung von vier Preisen

mld musste bei der Veranstaltung mit 38 Teilnehmern insbesondere zwei Herausforderungen bewältigen. Üblicherweise versendet YouTube Live-Übertragungen ca. 2-5 Minuten zeitversetzt, sodass Interaktionen online nicht möglich sind. Das erste Problem bestand darin, dieses Delay zu überwinden, um Live-Gespräche zu ermöglichen. Eine weitere Aufgabe war es, die Verleihung der Preise in vier Kategorien parallel in einer Stunde online durchzuführen. Mit Hilfe einer Videokonferenz-Software konnten beide Probleme gelöst werden; für die zeitgleiche Durchführung der Preisverleihungen wurden insgesamt vier Online-Meeting-Räume zeitgleich bespielt.

Veranstalter waren die Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG sowie das Pforzheimer Unternehmen Solar Promotion. „Die Awards gibt es schon seit 2008“, so Geschäftsführer Markus Elsässer. „Da es sich bei Erneuerbaren Energien um ein absolutes Zukunftsthema handelt, sind wir froh, dass wir das Event mit mld so kurzfristig im digitalen Raum durchführen konnten“.